Meiner Ansicht nach ist eine funktionierende Beziehung das Zusammenkommen zweier reifer Menschen. Dafür ist selbstverständlich für beide persönliches Wachstum erforderlich. Das ist das Geheimnis, wie Beziehungen gelingen.

Sind die Partner genügend reif, so ist offensichtlich, dass das Zusammensein einer Frau und eines Mannes kein Machtkampf ist. Es ist keine gegenseitige Manipulation nötig und eine Beziehung ist auch kein Dilemma, wo man den richtigen Kompromiss finden muss.

Eine Beziehung ist eine Win-Win-Situation!

Der Mann verfolgt seine Mission. Die Frau umsorgt den Mann und unterstützt ihn bei seiner Mission. Der Mann erhält aus seiner Mission Zufriedenheit und ist deshalb fähig, seiner Frau die Liebe entgegenzubringen, die sie begehrt und er kann sich um sie kümmern.

Die Frau verlangt nicht, dass der Mann seine Mission hinten anstellt. Sie weiss, dass er aus seiner Mission Zufriedenheit erhält, die sie dann von ihm wieder zurückerhält. Sie ist zufrieden, wenn er zufrieden ist. Er ist zufrieden, wenn sie zufrieden ist. Dies ist für beide ein Gewinn.

Eine manipulative Beziehung ist für beide schlechter als Win-Win!

Die gegenseitige Manipulation ist eine Win-Lose-Situation, da nur einer seine Bedürfnisse befriedigt erhält.

Vergleicht man die Win-Win-Situation einer funktionierenden Beziehung mit der Win-Lose-Situation einer manipulativen Beziehung so stellt man etwas erstaunliches fest: Nicht nur der Verlierer in einer Win-Lose-Situation wäre besser mit einer Win-Win-Situation bedient, sondern auch der “Gewinner”!

Der “Gewinner” in einer manipulativen Machtkampfbeziehung, glaubt wohl er sei der Gewinner. Aber das stimmt gar nicht!

Er ist vielleicht jener, der mehr erhalten hat oder sich mehr genommen hat als der „Verlierer“. Dies kann ihn aber unmöglich zufriedenstellen.

Der „Gewinner“ hielt sich die Beziehung eine Armlänge auf Distanz. Er kontrollierte sie. Er gab sich nicht wirklich hin, so dass er nicht verletzt werden konnte und so dass er möglichst jederzeit gehen könnte. Das heisst aber auch, dass er sich gar nicht wirklich für diese Beziehung interessierte.

Für den „Gewinner“ kann also eine solche Beziehung gar nicht wirklich erfüllend sein! Für den “Verlierer” natürlich auch nicht.

Die aufrechte Beziehung

In der Win-Win-Situation einer aufrechten Beziehung sind beide Partner Gewinner. Beide geben sich hin. Beide wollen geben. Keiner hat die Kontrolle. Keiner will die Kontrolle.

Natürlich ist es nicht immer einfach zu geben. Natürlich ist es nicht einfach ständig so zu handeln. Natürlich gibt es Zeiten, wo das schwieriger fällt.

Aber im Grunde möchten beide ihr bestes geben, um den anderen glücklich zu machen.

An einem bestimmten Punkt der persönlichen Entwicklung möchte man keine manipulative Beziehung mehr. Man hat schlicht das Interesse verloren daran. Interessanterweise erkennt man die manipulativen Leute auch ziemlich rasch und geht ihnen aus dem Weg, schlicht weil man sich mit ihnen nicht gut fühlt.

Bookmarke den Artikel doch oder schicke ihn an Freunde! Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis