Was ist das wahre Leben?

Eine Leserfrage:

Es ist eigentlich nur eine kurze Frage: ist das Leben in der Wirklichkeit immer gleich, egal ob man die Brille noch hat oder sie schon “los ist”?

Eigentlich schon oder? In deinen Tabellen im Buch steht ja auch, dass das Leben sowohl als nicht-reiner als auch als weiser in Wirklichkeit ein Genuss ist und nur die Brille die WAHRNEHMUNG verzerrt.

Hm, ich habe früher viele Bücher über Erleuchtung und die wahre Natur usw. gelesen und immer hatte ich den Eindruck, dass das Leben dann irgendwie anders sein würde. Es würde dann, wenn man “soweit” ist nur noch Freude herrschen und Liebe und alles wäre toll. Man würde keine Probleme mehr haben, man würde immer das richtige tun, immer richtig entscheiden, alles würde immer rund laufen. Dann wäre Frieden.

Nun weiss ich es besser. Meine (naive) Vorstellung stellte sich als falsch heraus.

Ich erinnere mich an einen Satz von Adyashanti. Er sagte etwas in der Art: “Stell dir vor du gehst in ein Restaurant und bestellst das beste Menu. Dann bringen sie dir einen leeren Teller.”

Den ganzen Artikel lesen…

Ego Bewusstsein und gesunder Menschenverstand

Hier sind ein paar Leserfragen zum Thema “Ego Bewusstsein”. Der Leser fragt, ob ich seinen Aussagen zustimme…

Was in uns produziert Gefühle und Emotionen?
Der Ego-Verstand, darum sollte man all seine Gefühle in Frage stellen außer die Wahre Liebe und den Frieden, die das Sein ausstrahlt.

Mir erscheint die Frage, woher die Gefühle kommen unwichtig. Tatsache ist schlicht, dass sie da sind.

Ich weiss nicht recht, was du mit Ego-Verstand meinst. Ich weiss auch nicht, warum man seine Gefühle in Frage stellen soll. Sie sind ja da. Da gibt es nichts zu diskutieren.

Ich finde man soll sie akzeptieren und dann etwas daraus machen. Die Gefühle zeigen uns Menschen auf, mit welchen Bereichen wir zufrieden sind und wo Handlungsbedarf besteht.

Ich sehe nicht, warum Liebe oder Frieden da anders sein sollten. Klar, in der Erleuchtungsliteratur werden diese beiden als so eine Art “Grundzustand” beschrieben, aber ich finde damit wird mehr Verwirrung gestiftet als dass die Aussage jemandem etwas nützt.

D.h. jedes negative Gefühl kommt aus der sozialen Programmierung und ist somit unecht.

Das würde heissen, dass “nachher” (wenn man mit sich im Reinen ist) keine negativen Gefühle mehr auftauchen könnten.

Das kann doch nicht stimmen!
Den ganzen Artikel lesen…

Wie komme ich mit mir ins Reine?

Hier ist eine Leserfrage zum Buch “Der Schlüssel zum Leben – Wie man mit sich ins Reine kommt“.

Hallo Hans Ulrich,

ich habe mir vor einiger Zeit Dein Buch gekauft. Es ist sehr klar geschrieben, trotzdem ist ein Frage aufgetaucht. Darf ich sie Dir stellen?

Du schreibst auf Seite 35, dass man seine Aufmerksamkeit auf das *Gefühl *richten soll, da zu sein. Auch später schreibst Du immer wieder, dass man die Aufmerksamkeit auf das Gefühl richten soll.

Ich bin doch aber gar kein Gefühl, sondern Bewusstsein. Meine wahre Natur ist Bewusstsein. Dieses ist nicht wahrnehmbar, sondern nimmt alles wahr. Meine wahre Natur kann also gar nicht wahrgenommen werden, es ist kein Gefühl im Hintergrund.

Kannst Du mir da weiter helfen?

Danke und liebe Grüße
D

Danke für die Frage.

Ja, du bist Bewusstsein. Wenn ich dir jetzt sagen würde: “schau dein Bewusstsein an, oder: fühle dein Bewusstsein”, wo würdest du dann hinschauen oder hinfühlen?

Ich würde versuchen zu fühlen, wie ich mich anfühle, wie es sich anfühlt, ich zu sein, wie es sich anfühlt zu sein.

Das ist, was ich zu beschreiben versuchte.

Es ist vollkommen egal, wie du das nennst.

Den ganzen Artikel lesen…

Beziehungen und mit sich im Reinen sein…

Das ist ein weiterer Auschnitt aus dem 5. Podcast zum eBook “Der Schlüssel zum Leben – Wie man mit sich ins Reine kommt.” Ich spreche über Beziehungen und wie sich die Dynamik in einer Beziehung verändert, wenn man mit sich im Reinen ist.

Bringt Erfolg bei Frauen die endgültige Zufriedenheit?

Dies ist ein Ausschnitt aus dem 5. Podcast zu meinem Buch “Der Schlüssel zum Leben”. Es geht um Erfolg bei Frauen und was das mit innerer Zufriedenheit zu tun hat. Kann das eine endgültige Zufriedenheit bringen?

Wie man viel Zeit beim Email lesen spart

Ich habe hier ja schon einige Male darüber geschrieben, dass ich effektiver Arbeiten möchte. Heute gehts um eine “Technik”, die mir ziemlich geholfen hat.

Vor einiger Zeit hatte ich die dumme Angewohnheit, dass ich meine Emails mehrmals täglich anschaute. Ich klickte auf „Inbox“ und sah dann immer die neuen Mails, las die neuen und dann tat ich nichts damit. Ich wartete. Und danach ging ich nochmals jene durch, die ich bereits durchgegangen war. Vielleicht beantwortete ich ein paar von den alten oder den neuen. Die meisten jedoch liess ich in der Inbox für später, weil ich mich noch nicht recht entscheiden konnte, was ich damit tun sollte. Muss ich antworten? Was antworte ich? Muss ich es lesen? Soll ich es jetzt lesen? Muss ich etwas anderes damit tun? Wenn ich es nicht wusste, dann liess ich es mal in der Inbox. Das hatte aber zur Folge, dass ich mir beim nächsten Mal Mails durchgehen, wieder die gleiche Frage stellte und wieder wartete.

Das ist super ineffizient!

Den ganzen Artikel lesen…

Wie ich die Dinge geregelt kriege – Review


Vor etwa drei Monaten las ich „Wie man die Dinge geregelt kriegt“ von David Allen. In diesem Artikel stelle ich kurz das Konzept des Autors vor, wie man seine eigene Produktivität steigern kann.

Die Grundidee

Die Idee ist, dass man alles, das man irgendwie zu erledigen hat, an einem Ort sammelt, sich überlegt, was man hier tun muss und anschliessend regelmässig darauf zurückkommt und die Dinge dann eines nach dem anderen erledigt.

Eigentlich ziemlich logisch, jedoch ist es tatsächlich sehr befreiend, wenn man einmal alles, was zu tun ist, aufschreibt. Man entlastet seinen Kopf ungemein, und kann sich viel besser auf das konzentrieren, das in dem jetzigen Moment zu tun ist. Wenn alles aufgeschrieben ist, so braucht man keine Gehirnleistung mehr, um sich immer wieder an die Dinge zu erinnern, die noch nicht erledigt sind.

Ich kann nur jedem empfehlen, das selbst wirklich durchzuführen!

David Allen empfiehlt in drei Schritten vorzugehen:

Den ganzen Artikel lesen…

Der Italiener der nach Malta ging…

Ich habe gerade ein lustiges Video gesehen… :-)

Der Schlüssel zum Leben – Worum geht es?

Wenn ich jemandem erzähle, dass ich ein Buch über Persönlichkeitsentwicklung geschrieben hätte, dann wollen die Leute immer wissen, was ich Neues darüber zu sagen habe, es gäbe ja schon viele Bücher. Kürzlich hatte ich ein Gespräch, das etwa so verlief:

Worum gehts in deinem Buch „Der Schlüssel zum Leben“?

Es geht um Persönlichkeitsentwicklung. Oder besser gesagt, es geht darum, wie man den Drang nach persönlicher Entwicklung beendet und dann einfach das eigene Leben wirklich lebt.

Was heisst das?

Den ganzen Artikel lesen…

Ich wünsche allen ein wunderbares neues Jahr!

Und hast du dir Vorsätze für dieses Jahr gesetzt? Ich setzte mich vor ein paar Tagen hin und schrieb nieder, was ich dieses Jahr tun möchte…

Ich halte nicht viel von den üblichen Vorsätzen

Ich halte nicht besonders viel von den üblichen Jahresvorsätzen, „wie weniger trinken,“ „mehr Sport treiben“ oder „abnehmen.“

Natürlich wären all die genannten Dinge etwas gutes und es würde einen etwas weiterbringen oder es würde einem besser gehen. Man würde seine Lebenssituation ein bisschen verbessern.

Aber wie lange hält man sich an diese Vorsätze? Wie lange quält man sich damit? Soll man sich denn überhaupt quälen?!

Den ganzen Artikel lesen…